Aktuelle Nachrichten der Handball-Abteilung      
Aktuelle Nachrichten der Handball-Abteilung
 
1. Herren braucht Euch!    14.03.2020
Auch in der kommenden Saison (2020/2021) wird es wieder eine 1. Herrenmannschaft geben. Da freuen wir uns natürlich.

Nach Beendigung der Trainingssperre aufgrund der derzeitigen Lage (Corona) wird es wohl noch ein wenig dauern, bis wir mit dem Trainingsbetrieb komplett beginnen können. Also ist Geduld angesagt. Wir melden uns natürlich rechtzeitig. Bleibt gesund!




 
Erfolgswelle hält an - Sieg gegen Land Hadeln    08.03.2020
Regionsliga West: OSC Bremerhaven - Land Hadeln II 29:24 (14:14)
Überracht wurde der OSC vor Spielbeginn vom Gegner, dem bekannt geworden war, dass zum Saisonende die langjährige Betreuerin Maren Arndt-Virkus und einige Oldies des Teams aufhören wollen. Sie überreichten mit netten Worten einen Blumenstrauß und einen Otterndorfer Aquavit als Erinnerung an einen langen, gemeinsamen Handballweg.Danke dafür!

In einem lange Zeit ausgeglichenen Spiel hatten die Olympischen am Ende dann relativ deutlich die Nase vorn, "also auch hier erwiesen sich die Land Hadelner als angenehme Gäste". In der ersten Hälfte stimmte die Deckungsarbeit des OSC in Abstimmung mit dem Torwart überhaupt nicht. Land Hadeln kam so immer wieder zu einfachen (vermeidbaren) Torerfolgen, während der OSC einige Hochkaräter ausließ. So geriet der OSC nach abwechselnden Torerfolgen bis zum 9:9 in der 19. Minute mit 10:13 in Rückstand (25. Minute). Bis zur Pause konnte aber nach einem Torwartwechsel, der aufgrund einiger guter Paraden sehr erfolgreich war, wieder ausgeglichen werden (14:14).
In der Pause wurden die Schwachstellen angesprochen, trotzdem blieb es bei verbessertem Defensivverhalten und einer sehr guten Torwartleistung bis zur 49. Minute ausgeglichen (22:21), weil der OSC die Probleme mit dem Hauptangreifer von Land Hadeln nicht wirklich in den Griff bekam. Eine kleine Umstellung in der Deckung und nachlassende Kräfte bei Land Hadeln führten dazu, dass die Olympischen sich in der Folgezeit aber doch absetzen konnten (24:21, 54. Minute, 27:23 58. Minute). Damit war das Spiel entschieden.

Jetzt stehen nach einer kleinen Pause noch zwei Spiele an. Zunächst müssen wir zu unseren Freunden von Bexhövede II in Loxstedt reisen (22.03.2020, 19:00 Uhr), die von unserem Spieler Bernd Nacke betreut werden. Mal sehen, für wen er sich an diesem Tag entscheidet. Das letzte Saisonspiel findet dann erst nach Ostern statt - ein Heimspiel gegen einen ebenfalls langjährigen Gegner aus Altenwalde (18.04.2020, 14:30 Uhr, Gabrichhalle).

Infos zum Spielbetrieb (Saison 2019/20) in der jetzigen Regionsliga M West: hvn-handball.liga.nu
  • nuLiga HVN 2019/2020 auswählen (links im Baum 1. Zeile direkt unter NuLiga)
  • In der Rubrik " Untergeordnete Spielklassen" "HR Elbe Weser" auswählen
  • Unter der Rubrik Männer findet ihr unter "Regionsliga M West" auch den Pokalwettbewerb.
 
OSC auf der Erfolgswelle - Sieg gegen Langen II    01.03.2020
Regionsliga West: OSC Bremerhaven - TV Lamgen II 20:16 (12:10)
In diesem von den Abwehrreihen plus Torhütern domierten und daher torarmen Spiel führte fast immer der OSC, konnte sich aber bis kurz vor Schluss nicht entscheidend absetzen. Nur beim 7:7 (20. Minute) und 13:13 (40. Minute) konnte Langen ausgleichen. In der 47. Minute hatte der OSC zum ersten Mal eine 3-Tore-Führung erzielt, die er in der Folgezeit sogar noch leicht ausbauen konnte (20:15, 59. Minute). Das letzte Tor gelang dann zwar den Langenern, doch am Ende war der Jubel groß, weil sich die Olympischen für die harte Arbeit mit einem Sieg belohnen konnten.
Am nächsten Wochenende steht das nächste Heimspiel an, bei dem der OSC gegen die Gäste von Land Hadeln II ein ausgeglichenes Punktekonto erreichen möchte. Wenn es gelingt, an die Leistung aus dem Spiel gegen Langen anzuknüpfen, sollte ein Heimsieg möglich sein. Beim Gegner unterlag man ja nur durch ein Tor 8 Sekunden vor Schluss knapp,
 
Deutlicher Erfolg beim TV Lehe    23.02.2020
Regionsliga West: TV Lehe - OSC Bremerhaven 21:40 (11:18)
Dank der jüngeren Spieler des OSC gelang ein deutlicher Erfolg beim TV Lehe. Von Beginn an bestimmten die Olympischen zwar das Spiel, kassierten in den Anfangsminuten und in der Phase nach der 15. Minute aber noch zu viele Gegentreffer. Erst nach dem 9:12 (21. Minute) gelang es nach einer Auszeit, sich bis zur Pause deutlich abzusetzen (Halbzeitstand: 11:18)

In der zweiten Hälfte dominierten die Olympischen dann bis ca. 10 Minuten vor Schluss das Spiel eindeutig. Hinten wurde wenig zugelassen und vorne lief es jetzt, so das es in der 48. Minute bereits 15:32 stand. Die letzten Minuten verliefen dann wieder etwas ausgeglichener, weil jetzt auch hinten wieder Fehler gemacht wurden. Am Ende stand ein deutlicher Erfolg, an den man im nächsten Spiel gegen den TV Langen anknüpfen möchte, um das Punktepolster aufzubessern und zumindest Platz 5 in der Tabelle abzusichern.

Infos zum Spielbetrieb (Saison 2019/20) in der jetzigen Regionsliga M West: hvn-handball.liga.nu
  • nuLiga HVN 2019/2020 auswählen (links im Baum 1. Zeile direkt unter NuLiga)
  • In der Rubrik " Untergeordnete Spielklassen" "HR Elbe Weser" auswählen
  • Unter der Rubrik Männer findet ihr unter "Regionsliga M West" auch den Pokalwettbewerb.
 
Niederlage in der Schlussphase    18.01.2020
Regionsliga Männer: OSC Bremerhaven - TV Spaden 25:30 (15:13)
Auch das zweite Spiel im neuen Jahr gegen ein Spitzenteam der Regionsliga ging verloren, obwohl die Olympischen lange Zeit mit ein bis zwei Toren geführt hatten. Leider ging in der Schlussviertelstunde einigen Leistungsträgern die Puste aus und zum Teil unverständliche Schiedsrichterentscheidungen zugunsten des TV Spaden konnten nicht mehr verkraftet werden. Nach 36 Minuten führten die Olympischen noch 18:16. Ab dem 18:18 (37. Minute) ging es Tor um Tor bis zum 21:21 in der 42. Minute. Jetzt konnten Torgelegenheiten nicht in Torerfolge umgesetzt werden und es blieben auch einige Pfiffe des Schiedsrichters für den OSC aus, so dass Spaden zu Ballgewinnen kam, die aus Sicht der OSC-Mannen ungerechtfertigt waren. Spaden konnte sich absetzen (21:24, 47. Minute). Diese Führung verwaltete Spaden bis zum Ende clever, obwohl der OSC beim 25:26 (56. Minute) noch einmal nah dran war, das Spiel zu drehen. Jetzt fehlte aber die Kraft und Spaden konnte das Spiel letztlich ungefährdet mit einem deutlichen Sieg zu Ende bringen.

Jetzt gilt es, diese unglückliche und nicht zwingend notwendige Niederlage aus den Köpfen zu bekommen. Dazu beitragen kann auch die traditionelle Kohltour der OSC-Handballer am 25.01.2020 (s. Eintrag Proklamation).
 
Ohne Chance beim Tabellenführer in Hagen    11.01.2020
Regionsliga Männer: Hagener SV - OSC Bremerhaven 30:22 (16:11)
Nachdem im letzten Spiel im alten Jahr noch der damalige Tabellenführer TSV Altenwalde II geschlagen werden konnte, gelang dieses Kunststück im ersten Spiel des neuen Jahres nicht. Die Olympischen konnten in Hagen 20 Minuten gut mithalten (11:10). Dann wurden leider einige Torgelegenheiten ausgelassen und Hagen konnte auf 15:10 davon ziehen (29. Minute).
Die zweite Hälfte verlief ähnlich, teilweise konnte der OSC gut dagegen halten, ohne allerdings den Hagenern wirklich gefährlich zu werden. Und wieder wurden ein paar Torchancen ausgelassen, so dass Hagen den Sieg deutlicher nach Hause bringen konnte, als es dem eigentlichen Spielverlauf entsprach.
 
Zum Jahresende zwei Siege    07.12.2019
Regionsliga West: OSC Bremerhaven - ATS Bexhövede II 28:24 (12:15)
Aufgrund einer Leistungssteigerung in der Defensive gelang den Olympischen der zweite Saisonsieg gegen die vom Spieler des OSC Bernd Nacke betreuten Bexhöveder, und das am Tag nach der Weihnachtsfeier! In der ersten Hälfte gelang in der Defensive nicht viel, so dass Bexhövede zum Teil zu leichten Toren kam. In der zweiten Hälfte begannen die Olympischen ihre Aufholjagd und ließen fast 5 Minuten keinen Gegentreffer zu. Damit war das Spiel wieder völlig offen. In der 44. Minute gelang dann die erste Führung (20:19). Dann ging es zunächst wenige Minuten knapp weiter, bis sich der OSC zwischen der 49. und 54. Minute entscheiden auf 27:21 absetzen konnte.

TSV Altenwalde II - OSC Bremerhaven 18:30 (7:18)
Gestärkt durch den Sieg gegen Bexhövede fuhr der OSC mit gemischten Gefühlen, aber nicht chancenlos zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Altenwalde. Und hier entwickelte sich ein einseitiges Spiel zugunsten des OSC. Während Altenwalde in der ersten Hälfte kaum etwas gelang, wirkten die Olympischen wacher und flinker. Nach 5 Minuten stand es 0:5 und es ging bis zur Pause so weiter (2:9, 12. Minute, 4:13, 19. Minute, 7:18 zwei Sekunden vor der Pause).
Nach eindringlichen Warnungen, dass es nicht so leicht weiter gehen würde, ging man in die zweite Hälfte. Aber obwohl lange nicht mehr alles so rund lief wie in Hälfte 1, konnten die Olympischen Altenwalde weiter auf Abstand halten. Näher als auf 8 Tore Rückstand kam Altenwalde nicht heran (15:23, 43. Minute). Am Ende stand der höchste Saisonsieg fest und Altenwalde musste mit einem Dämpfer in deren Weihnachtsfeier gehen.

Hoffentlich kann diese Form in das neue Jahr getragen werden. Dann könnten in der Rückrunde noch weitere Erfolge hinzu kommen und die Tabellenposition verbessert werden.


Infos zum Spielbetrieb (Saison 2019/20) in der jetzigen Regionsliga M West: hvn-handball.liga.nu
  • nuLiga HVN 2019/2020 auswählen (links im Baum 1. Zeile direkt unter NuLiga)
  • In der Rubrik " Untergeordnete Spielklassen" "HR Elbe Weser" auswählen
  • Unter der Rubrik Männer findet ihr unter "Regionsliga M West" auch den Pokalwettbewerb.
 
Niederlage nach dramatischer Schlussphase    10.11.2019
Regionsliga West: HSG Land Hadeln II - OSC Bremerhaven 25:24 (14:12)
Ein Sahnewurf aus dem halblinken Rückraum in den Winkel 8 Sekunden vor dem Schlusspfiff besiegelte die unglückliche Niederlage des OSC. In einem über die erste Halbzeit ausgeglichenen Spiel behielten die Gastgeber in der Otterndorfer Halle am Ende der ersten Hälfte mit 2 Toren die Oberhand, weil die Olympischen zuviele Gelegenheiten ausließen und auch inklusive Torhüter in der Defensive nicht den besten Tag erwischt hatten.

Zu Beginn der 2. Hälfte gelang lange nichts, so dass die Gastgeber auf 17:12 davon zogen. Nach 8 Minuten gelang dann der erste Treffer, doch auch in der Folgezeit konnten die OLympischen nicht weiter verkürzen. In den letzten 5 Minuten kam man dann aber doch Tor um Tor heran und konnte 1 Minute vor Schluss zum 24:24 ausgleichen. 2x konnte die Abwehr Torwürfe der Gatgeber noch vereiteln, die aber leider im Ballbesitz blieben, so dass dann der Halblinke vom Gastgeber den tollen Schlussakzent setzte.
 
Endlich gewonnen - Knoten ist geplatzt?    03.11.2019
Regionsliga West: OSC Bremerhaven - TV Lehe 22:17 (13:8)
Im vierten Anlauf hat es endlich geklappt. Aufgrund einer guten Leistung ab der 15. Minute (6:5) konnten sich die Olympischen - gestützt auf eine gute Torwartleistung - bis zur Pause mit 5 Toren absetzen (13:8). Auch der Start in die zweite Hälfte gelang, der Schwung aus Hälfte 1 konnte mitgenommen werden (16:9, 36. Minute). Doch dann kam ein Bruch ins Spiel des OSC. TV Lehe konnte Tor um Tor verkürzen (17:14, 45. Minute). Als es darauf ankam, lief es wieder besser. Sehr gute Torwartparaden auf Seiten des TV Lehe verhinderten allerdings einen höheren Erfog des OSC, der nach 57 Minuten mit 22:17 feststand. In der Hoffnung, dass jetzt der Knoten geplatzt ist, sehen die Olympischen dem Spiel am nächsten Samstag in Otterndorf gegen Land Hadeln II entgegen.
 
nicht eingeloggt
Seite 1 von 1      
 
desinet - Community | OSC Bremerhaven e.V. | Bremerhaven, 03.07.2020 22:30